Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles 2017

Ferienspaß 2018, Anmeldetermin steht

Auch im Jahr 2018 veranstaltet die Kreisjugendpflege in den ersten beiden Wochen der Sommerferien (25.06.2018 - 06.07.2018, Wochenende ausgenommen) wieder den traditionellen Ferienspaß. Die Anmeldungen zu der Maßnahme werden am Dienstag, den 16.01.2018 von 14 - 17 Uhr und ab dem 17.01.2018 zu den normalen Dienstzeiten telefonisch über die 0651/715-400 oder persönlich im Sitzungssaal der Kreisverwaltung entgegengenommen. Pro Person dürfen bis zu 5 Kinder angemeldet werden, wobei folgende Angaben erforderlich sind:

 

- Vorname, Name und Geburtsdatum des anzumeldenden Kindes

- Vorname, Name, vollständige Anschrift (inkl. eventueller Ortsteile) und Telefonnummer einer erziehungsberechtigten Person.

 

Teilnehmen dürfen Kinder im Alter von 8 - 12 Jahren. Sofern ein älteres Geschwisterkind an der Maßnahme teilnimmt, darf das jüngere Geschwisterkind bereits im Alter von 7,5 Jahren an der Maßnahme teilnehmen.

 

Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich für das 1.Kind auf 150 €. Fahren 2 oder mehr Kinder einer Familie mit belaufen sich die Kosten insgesamt auf 190 €. In dem Preis inbegriffen sind die Betreuung der Kinder, die Eintrittsgelder, die Kosten für Bustransfer sowie eine Unfall- und Haftpflichtversicherung. Eine Verpflegung der Kinder ist durch die Eltern zu gewährleisten.

 

Wir weisen darauf hin, dass es sich bei der Anmeldung lediglich um eine Voranmeldung handelt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Einen sicheren Platz haben nur diejenigen, die bis Ende März eine schriftliche Bestätigung der Kreisverwaltung vorliegen haben und den dort beigefügten Anmeldebogen innerhalb der genannten Frist an die Kreisjugendpflege zurücksenden. Erfolgt keine schriftliche Bestätigung werden die Kinder zunächst auf einer Warteliste in der Reihenfolge der Anmeldung geführt. Schriftliche Absagen werden nicht versendet.

 
Suchtpräventionswochen 2017

Mit einem Nichtraucher- Kurs für Jugendliche im Jugendzentrum Saarburg, der vom Diakonischen Werk Trier durchgeführt wird, enden die diesjährigen Wochen der Suchtprävention in der Region Trier. Die Jugendlichen werden den Kurs am 27.11.2017 nach zehn gemeinsamen Terminen abschließen.

In den Wochen der Suchtprävention 2017, konnte Jugendlichen, Fachkräften, Eltern und Erziehungsberechtigten ein Programm rund um das Thema Suchtprävention zur Verfügung gestellt werden. Die Aktionstage „Check your risk I & II“ konnten in Kooperation mit der Erlebniswerksatt Saar e.V. in der Jugendbildungswerkstatt Kell am See und dem Jugendzentrum Mergener Hof durchgeführt werden. Jugendlichen wurde an diesen Tagen sowohl erlebnispädagogische Angebote gemacht, als auch die Möglichkeit gegeben das Klassenzimmertheater „Kiwi On The Rocks“ des Jungen Theaters Hof zu sehen.

Weitere Aufführungen des Jungen Theaters Hof fanden im Jugendhilfezentrum Haus auf dem Wehrborn sowie in der Berufsbildenden Schule in Saarburg statt. Ergänzt wurde das Angebot für Schulklassen durch einen Aktionstag im Broadway Kino Trier rund um die Ausstellung der DAK Krankenkasse mit dem Titel „bunt statt blau“. Die Kampagne ist eine bundesweite Plakataktion der Krankenkasse zum Thema „Komasaufen“. Am Aktionstag konnten mehrere Schulklassen einen Stationenparcours rund um das Thema Sucht durchlaufen, zudem wurde der Film „Einer von uns“ gemeinsam gesehen und besprochen. Die Plakataktion war die gesamte Woche im Kino ausgestellt und so der Öffentlichkeit zugänglich.

Das Programm der Suchtpräventionswochen wurde ergänzt durch den Familientalk in Saarburg „Shisha, Bong & Co- Genussmittel oder Droge?“. Eltern und Erziehungsberechtigte, Jugendliche sowie Fachkräfte konnten zum Thema in Dialog treten. Weiterhin hielt Frau Marianne Arnolds-Wagner einen Vortrag zum Thema „Ich bin ich und das ist gut so!“, im Gesundheitsamt, der mit Filmausschnitten des Filmes „Embrace- du bist schön!“ unterlegt wurde. Der Vortrag befasste sich mit der Entwicklung eines gesunden und positiven Körpergefühls und einer kritischen Betrachtung medialer Schönheitsideale. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Trier-Saarburg statt. Abgerundet wurde das Veranstaltungsprogramm durch das Methodenseminar „FUNDUS-Koffer“ zur Suchtprävention. Der Koffer stellt Material für interaktive Methoden im Rahmen der suchtpräventiven Arbeit zur Verfügung und kann im Bereich Trier von allen Interessenten, die am Seminar teilgenommen haben, ausgeliehen werden. Die Veranstaltung wurde sowohl von Lehrkräften, als auch Fachkräften der Sozialen Arbeit gut angenommen.

Die Wochen der Suchtprävention wurden organisiert durch den Regionalen Arbeitskreis Suchtprävention der Region Trier in Kooperation mit der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.. Gefördert wurde das Programm mit Mitteln des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz.

 
"Kinder und Jugendliche schützen" - Informationsabend des Kreisjugendring Trier-Saarburg e.V. am 26.09.2017

Kinder- und Jugendarbeit sollte ein sicherer Ort für Kinder und Jugendliche sein, an dem Sie sich gut entfalten und wohl fühlen können. Die Prävention sexualisierter Gewalt ist dabei ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Der Kreisjugendring Trier-Saarburg e.V. lädt am 26.09.2017 von 18.30 - 21 Uhr zu einem Informationsabend zu diesem Thema ein.

 

Nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier: Informationsabend Prävention Kreisjugendring

 

Wochen der Suchtprävention in der Region Trier

Der Regionale Arbeitskreis Suchtprävention der Stadt Trier und des Landkreises Trier-Saarburg veranstaltet vom 20.09. - 29.09.2017 die Wochen der Suchtprävention in der Region Trier.

 

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie hier: Wochen der Suchtprävention

 
Herbstfreizeit des ev. Kirchenkreises

Der Evangelische Kirchenkreis Trier veranstaltet vom 30.09. - 06.10.2017 eine Herbstfreizeit für Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren.

 

Nähere Informationen zur Freizeit und zur Anmeldung finden Sie hier: Herbstfreizeit

 
Horst meets Kick for Colours!

... findet am 26.08.2017 im Erlebnisbad in Schweich statt!

... neben Fußball erwartet euch ein Rahmenprogramm aus Cocktailbar, Wasserchellenges und Lounge mit DJ!

... die Kosten belaufen sich auf den normalen Schwimmbadeintritt!

... Regeln und Anmeldeunterlagen findet ihr hier: http://fanprojekt-trier.de/?p=926

 

Los geht's um 14:00 Uhr! Wir freuen uns über euer kommen!

 

Horst meets Kick for Colours

 
„Embrace- Du bist schön“

Der Film „Embrace-Du bist schön“ ist bei der Fachstelle Jugendschutz eingetroffen und kann ab sofort für die Frauen- und Mädchenarbeit im Landkreis Trier-Saarburg ausgeliehen und genutzt werden.

Der Film thematisiert das von Medien, Werbung und Gesellschaft thematisierte Körperbild. Auslöser für die Dokumentation war ein Facebook-Post eines ungewöhnlichen Vorher-/ Nachher Bildes der dreifachen Mutter Taryn Brumfitt. Durch den Facebook- Post löste sie einen Begeisterungssturm aus und rückte das Thema Body Image in den Fokus der Weltöffentlichkeit. Taryn Brumfitt wollte es nicht mehr hinnehmen, dass wir uns selbst und andere anhand der vorgegebenen Körperbilder bewerten und verurteilen. Sie befreite sich von dem ungesunden Streben nach dem „perfekten“ Körper.

Die Botschaft des Films lautet: Liebe Deinen Körper, wie er ist, Du hast nur den einen!

Der Film kann auf Anfrage in der Kreisverwaltung kostenlos für Projekte ausgeliehen werden. Der Ausleih erfolgt ausschließlich zu Zwecken der Bildungsarbeit, nicht zur privaten Nutzung.

Bei Interesse wenden Sie sich an: Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Fachstelle Jugendschutz, Charlotte Beyer, 0651-715 389 oder .

 
Neue Kollegin in der Jugendberufshilfe des Kreises Trier-Saarburg

Ab dem 01.08.2017 dürfen wir unsere neue Kollegin Hella Jochimsen (Dipl. Pädagogin) als neue Kollegin der Jugendberufshilfe begrüßen. Sie übernimmt den gesamten Bereich der Jugendberufshilfe in den Verbandsgemeinden sowie die Begleitung der Jugendberufsagentur der Region Trier. Ab dem 01.08.2017 könnt ihr Frau Jochimsen telefonisch unter der 0651/715-140 oder über Handy 0173/3239748 (auch Whatsapp) erreichen. Wir freuen uns, die Angebote wieder aufleben zu lassen.

 
FSJ´lerIn bzw. BfD´lerIn gesucht

Das Jugendnetzwerk Konz sucht zum 01.09.2017 eine/n FSJ´lerIn bzw. eine/n BFD´lerIn. Weitere Infos und Bewerbungen bitte an .

 
Kreisjugendsportfest der Grundschulen am 21.06.2017

Am 21.06.2017 fand das Kreisjugendsportfest der Grundschulen im Stadion in Konz statt. Trotz extremer Temperaturen haben die Kids ihr Bestes gegeben und super Leistungen abgeliefert. Die Ergebnisse zu der Veranstaltung finden Sie hier:

Ergebnisliste Kreisjugendsportfest Grundschulen

 
Fahrpläne Ferienspaß 2017

Die Fahrpläne für den diesjährigen Ferienspaß sind fertig und können ab sofort hier eingesehen werden: Fahrpläne

 
Kreisjugendsportfest der weiterführenden Schulen am 23.05.2017

Am 23.05.2017 fand das Kreisjugendsportfest der weiterführenden Schulen im Stadion in Konz statt. Die Ergebnisse zu der Veranstaltung finden Sie hier:

Ergebnisliste_Kreisjugendsportfest_Einzel

Ergebnisliste_Kreisjugendsportfest_Mannschaft

 

Veranstaltung "Kommune. Gemeinsam. Denken. - Entwicklung eines kommunalen Leitbildes "Jugendpoltik"" am 18.05.2017

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendpflege (www.facebook.com/agjugendpflege bzw. www.ag-jugendpflege.de) möchte in Abstimmung mit dem Landkreis Trier-Saarburg die Ausrichtung einer der jugendpolitischen Strategie erarbeiten.

Im vergangenen November gab es hierzu bereits einen Fachtag mit dem Titel „Chancen nutzen: Aktiv gestaltete Jugendpolitik als Standortfaktor für Kommunen mit Zukunft!“. Ein Ergebnis dieses Fachtages ist, dass sich die dort Anwesenden dazu vereinbart haben, in einem Folgetermin über die jugendpolitische Strategie im Landkreis Trier-Saarburg zu beraten.

 

Hierzu laden wir Sie nun am Donnerstag, 18.05.2017 von 18:00-21:00 Uhr in die Jugendbildungswerkstatt in Kell am See (Seeuferweg 6, 54427 Kell am See) zu der Veranstaltung „Kommune. Gemeinsam. Denken. – Entwicklung eines kommunalen Leitbildes „Jugendpolitik““ ganz herzlich ein!

 

Dabei geht es konkret um die jugendpolitische Ausrichtung in den Verbandsgemeinden, Ortsgemeinden und Städten im Landkreis Trier-Saarburg und darum, wie Jugendpolitik gezielt gefördert werden kann.

 

Die Ergebnisse des Fachtages vom November finden Sie nachfolgend:

Zusammenfassung

Anlage 1, Einladung

Anlage 3, Begrüßung

Anlage 4, Begrüßung Herr Marmann

Anlage 5, Präsentation Prof. Dr. Werner Lindner

Anlage 6, Thesen Prof. Dr. Lindner

Anlage 7, Ergebnisse Werkstatt Infrastruktur

Anlage 8, Ergebnisse Werkstatt demographischer Wandel

Anlage 9, Ergebnisse Junge Flüchtlinge

 
DIALOG II: Eigenständige Jugendpolitik in Rheinland-Pfalz

Eine eigenständige Jugendpolitik auf Bundes-, Landes- und vor allem kommunaler Ebene zu verankern bedeutet eine Politik für und mit jungen Menschen umzusetzen. Die Landesregierung hat mit der Jugendstrategie "JES! Jung. Eigenständig. Stark." den Grundstein für eine eigenständige Jugendpolitik in Rheinland-Pfalz gelegt. Der. 2. Kinder- und Jugendbericht Rheinland-Pfalz und der 15. Kinder- und Jugendbericht des Bundes bestätigt die Notwendigkeit, junge Menschen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu rücken und umfassend zu fördern.

 

Am 11. Mai 2017 laden wir ein zur jugendpolitischen Tagung "Dialog II: Eigenständige Jugendpolitik in Rheinland-Pfalz" von 9.30 bis 16.30 Uhr in das Kurfürstliches Schloss Mainz. Die Veranstaltung findet in Kooperation u.a. mit dem Landesjugendring, dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, der Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, der Landeszentrale für politische Bildung, der AG Jugendpflege im Landkreis Trier-Saarburg, medien.rlp und der Sportjugend statt. Näheres hierzu finden Sie hier.

 
Fahrpläne Ferienspaß 2017

Die Fahrpläne für den diesjährigen Ferienspaß sind fertig und können ab sofort hier eingesehen werden: Fahrpläne

 

Kurzfilm zum Ferienspaß-Abschlussfest 2016 erschienen

Im Rahmen des Ferienspaßabschlussfestes 2016 sind verschiedene Bildaufnahmen gemacht worden, die zu einem Kurzfilm geschnitten wurden. Wir wünschen viel Spaß mit dem Film und stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

 

 

 
Stellenausschreibung 

Bei der Kreisverwaltung Trier-Saarburg ist ab sofort die Stelle

 einer Jugendsozialarbeiterin / eines Jugendsozialarbeiters

 bzw. einer Jugendberufshelferin / eines Jugendberufshelfers  

zu besetzen. Die Stelle ist dem Jugendamt, Referat 72 „Jugendpflege und Sport“ zugeordnet (www.jugendbildungswerkstatt.de). Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit und ist zunächst auf ein Jahr befristet, soll aber darüber hinaus unbefristet fortgeführt werden.

Gesucht wird eine Person mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als Dipl. Sozialarbeiter / Dipl. Sozialarbeiterin bzw. Dipl. Sozialpädagogin / Dipl. Sozialpädagoge mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbaren Abschlüssen.

Der Aufgabenbereich umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Umsetzung und      Weiterentwicklung des Konzeptes der Jugendberufshilfe im Landkreis      Trier-Saarburg,
  • aufsuchende Beratung, Förderung      und Betreuung von sozial benachteiligten oder individuell beeinträchtigten      jungen Menschen unter 27 Jahren bei dem Übergang von der Schule in den      Beruf,
  • Planung und      Durchführung von sozialpädagogischen Projekten,
  • Akquise, Prüfung und      Vermittlung von ausbildungs- und berufsvorbereitenden Bildungs-,      Aktivierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen,
  • sozialraumorientiertes      Arbeiten,
  • Netzwerkarbeit mit den      Akteuren/Akteurinnen im Übergang Schule-Beruf und den Akteuren/Akteurinnen      der Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit der Region Trier
  • Mitarbeit in der Jugendberufsagentur      Region Trier,
  • Dokumentation der      Arbeit,
  • Beteiligung am      regionalen Fachdiskurs der Jugendhilfe im Allgemeinen und der Jugendsozialarbeit      und der Jugendberufshilfe im Besonderen,
  • Gremien-, Verwaltungs-      und Öffentlichkeitsarbeit.

Wir erwarten:

  • Erfahrung in der Jugendhilfe und      speziell in der Jugendsozialarbeit bzw. Jugendberufshilfe,
  • Beratungs- und Gesprächssicherheit,
  • Anwendungssicherheit von      sozialpädagogischer Didaktik und Methodik,
  • Erfahrungen mit Case-Management und      systemischer Sozialer Arbeit sind von Vorteil,
  • Bereitschaft zur Fort- und      Weiterbildung,
  • Eigenverantwortlichkeit, Teamfähigkeit      und Organisationstalent,
  • Fahrerlaubnis der Klasse B
  • dienstliche Mitbenutzung des Privat-PKW
  • EDV Kenntnisse

Wir bieten:

  • einen gut entwickelten, interessanten      und vielseitigen Arbeitsplatz mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten,
  • die Möglichkeit sich bei der      Weiterentwicklung der Jugendberufsagentur Region Trier aktiv einzubringen,
  • regelmäßigen kollegialen Fachaustausch,
  • Arbeiten im Team,
  • gute Netzwerkstrukturen,
  • Fortbildungsmöglichkeiten,
  • Leistungsgerechte Bezahlung nach den      Vorschriften des TVöD-SuE und den im öffentlichen Dienst üblichen      Leistungen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) werden erbeten bis zum 14. März 2017 an die

Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Zentralabteilung

Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier.

 

Kiwi will ihr Leben genießen. Frei sein. Und vor allem: selbst entscheiden, was für sie gut ist.

Kiwi On The Rocks“ des Theater Hof- Veranstaltungsreihe im Landkreis vor Karneval!

Gerade in der Zeit vor Karneval liegt auf dem Konsum von Alkohol durch Jugendliche ein besonderes Augenmerk. Aus diesem Grund konnte der Regionale Arbeitskreis Suchtprävention für die Woche vor Karneval sowohl für Jugendliche als auch für Fachkräfte Aufführungen des Theaterstückes „Kiwi On The Rocks“ des Theaters Hof arrangieren. Ziel war es die Jugendlichen durch das Klassenzimmertheater für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren. Den Fachkräften der Region wurde die Möglichkeit gegeben, sich das Theater als mögliche Methode für die zukünftigen Aktionen in der Jugendarbeit oder Sozialen Arbeit in Schulen des anzuschauen.

Kiwi will ihr Leben genießen. Frei sein. Und vor allem: selbst entscheiden, was für sie gut ist. Dazu gehört ganz klar Alkohol. Der macht nämlich schön locker und mutig. Viel mutiger, als Kiwi eigentlich ist. So hat sie das Gefühl, dazu zugehören und wirklich tough zu sein. Denn darauf stehen die Jungs, glaubt sie. Und nur darum geht es. Auch wenn die oft mehr wollen als nur Knutschen und damit mehr, als Kiwi geheuer ist. Viel lieber stylt sie sich auf, geht feiern und überlässt dem Alkohol die Kontrolle über sich. Lässt zu, dass ihr alles egal wird. So auch in der einen fatalen Nacht, in der alles aus dem Ruder läuft...

Daniel Rattheis, im Auftrag des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters geschriebener Text, erzählt überzeugend von den Wünschen und Ängsten heranwachsender Mädchen, bei deren Erfüllung, beziehungsweise Überwindung, Alkohol immer öfter als willkommener Helfer erscheint. KIWI ON THE ROCKS besticht durch die authentische, unsentimentale Sprache, in der die Protagonistin ihre Gedanken fließen lässt. Die Schülerinnen und Schüler erleben das Stück in der gewohnten Atmosphäre ihres Klassenzimmers.

Die Organisation der Veranstaltungsreihe ist ein Kooperationsprojekt des Regionalen Arbeitskreises Suchtprävention (RAK), in dem sich Institutionen der Suchtberatung, Suchtselbsthilfe, der Jugendhilfe, des Jugendschutzes, der Schulen sowie der Stadt Trier und der Kreis Trier-Saarburg engagieren. Außerdem findet die Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. statt und wird gefördert durch Mittel des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie

 

Bild1          Bild2

Fotos: H.Dietz Fotografie für das Theater Hof
 
Öffentliche Ausschreibung

Der Landkreis Trier-Saarburg schreibt die Busse, die im Rahmen des diesjährigen Ferienspaßprogramms vom 03.07. – 14.07.2017 benötigt werden, öffentlich gemäß VOL/A § 3 Abs. 1 aus:

 

Beförderung der Ferienspaßkinder im Landkreis Trier-Saarburg in der Zeit vom 03.07. – 14.07.2017 (Wochenende ausgenommen, Ganztags)

 

Die Verdingungsunterlagen können ab dem 22.02.2017 bei der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, (Außenstelle Ostallee 71, Büro 3), 54290 Trier telefonisch unter der 0651/715-272 angefordert oder an allen Werktagen (außer Samstags) in der Zeit von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr abgeholt werden.

 

Für die Auftragserteilung kommen nur Beförderungsunternehmen in Frage, die eine ordnungsgemäße Durchführung der Beförderung gewährleisten können.

 

Mit der Angebotsabgabe ist eine Tariftreueerklärung nach dem Landestariftreuegesetz abzugeben. Näheres ergibt sich aus den Vergabeunterlagen.

 

Einreichungstermin (Ablauf der Angebotsfrist): Donnerstag, 23. März 2017

Angebotseröffnung: Freitag, 24. März 2017

Ablauf der Zuschlagsfrist: Freitag, 28. April 2017

Ablauf der Bindefrist: Freitag, 28. April 2017

 

Trier, den 16.02.2017

Kreisverwaltung Trier-Saarburg

i. V. Joachim Christmann, Geschäftsbereichsleiter

 

SGB VIII – Reform auf dem Weg?

Am 18. Januar 2017 hat die Familienministerin, Manuela Schwesig, im Familienausschuss des Deutschen Bundestages über ihre Vorhabeplanung für die letzten Monate bis zur Bundestagswahl informiert. Für diesen Zeitraum kündigte sie u.a. die SGB VIII-Reform und ein Dialogforum „Inklusive Lösung" an.
Das BMFSFJ hat aufgrund der Rückmeldungen und Stellungnahmen seinen Arbeitsentwurf vom 23.08.2016 zurückgezogen und eine veränderte Fassung angekündigt.


In einem Gespräch mit den Erziehungshilfefachverbänden am 08.02.2017 informierte das BMFSFJ, dass sich der SGB VIII - Entwurf in der Frühabstimmung im Kanzleramt befindet. Hier finden Sie die nicht autorisierte Fassung des Referentenentwurfs, der am 01.01.2018 in Kraft treten soll.


An dem Dialogforum des BMFSFJ wird sich der AFET (Allgemeine Fürsorge-Erziehungs-Tag (A.F.E.T)) beteiligen, die Rückmeldungen seiner Mitglieder mitnehmen und dort vertreten. Näheres hierzu finden Sie hier.

 

Kochkurse für Teens, Jugendliche und Junge Erwachsene in der Jugendbildungswerkstatt in Kell am See

Du willst endlich lernen deine Lieblingsspeisen selbst zuzubereiten oder bis neugierig, was es neben Fastfood noch so gibt? Dann sind unsere Kochkurse in der Jugendbildungswerkstatt in Kell am See genau das richtige.

Nähere Informationen gibt es hier: Ausschreibung Kochkurse

 

Förderprogramm "Werkstatt Vielfalt"

Nachbarschaftsprojekte, die Brücken zwischen Lebenswelten bauen, können jetzt noch für das Förderprogramm "Werkstatt Vielfalt" der Robert Bosch Stiftung und Stiftung Mitarbeit eingereicht und mit bis zu 7.000 Euro unterstützt werden.

Bewerbungsschluss: 15. März 2017 // Infos hier.

 

"Kultur macht stark" 2018 - neue Förderrichtlinien

Das Programm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wird auch 2018 fortgeführt. Seit 2013 fördert es außerschulische Maßnahmen der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche, die in lokalen Bündnissen für Bildung durchgeführt werden.

Bewerbungen sind ab sofort möglich // Anmeldeschluss: 31. März 2017 // Zu den neuen Förderrichtlinien.

 

Jugendpflegestelle der Verbandsgemeinde Hermeskeil neu zu besetzen

Die Verbandsgemeinde Hermeskeil sucht zum nächstmöglichen Termin eine/einen

Jugendpfleger/-in in Vollzeit. Die ausführliche Stellenbeschreibung finden Sie auf der Homepage der Verbandsgemeinde Hermeskeil unter www.hermeskeil.de/aktuelles

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte bis 15. Februar 2017 an die

Verbandsgemeindeverwaltung Hermeskeil

Fachbereich Personal

Langer Markt 17

54411 Hermeskeil

Ihre Bewerbung können Sie auch als PDF-Datei mit max. 10 MB per E-Mail einreichen bei:

 

Betreuungskräfte gesucht

Für die Betreuung der rund 600 Kinder im Rahmen des Ferienspaßprogramms im Landkreis Trier-Saarburg sucht der Kreis noch engagierte Betreuungskräfte ab 18 Jahren. Für die Tätigkeit wird eine Aufwandsentschädigung i. H. v. 200 € gezahlt. Nähere Informationen finden Sie auch hier: Betreuungskräfte gesucht

 

Weitere Informationen erhalten Sie über die 0651/715-272 bzw. über .

 

Ferienspaß 2017, Anmeldetermin steht

Auch im Jahr 2017 veranstaltet die Kreisjugendpflege in den ersten beiden Wochen der Sommerferien (03.07. - 14.07.2017, Wochenende ausgenommen) wieder den traditionellen Ferienspaß. Die Anmeldungen zu der Maßnahme werden am Mittwoch, den 25.01.2017 von 15 - 18 Uhr und ab dem 26.01.2017 zu den normalen Dienstzeiten telefonisch über die 0651/715-400 oder persönlich im Sitzungssaal der Kreisverwaltung entgegengenommen. Pro Person dürfen bis zu 5 Kinder angemeldet werden, wobei folgende Angaben erforderlich sind:

 

- Vorname, Name und Geburtsdatum des anzumeldenden Kindes

- Vorname, Name, vollständige Anschrift (inkl. eventueller Ortsteile) und Telefonnummer einer erziehungsberechtigten Person.

 

Teilnehmen dürfen Kinder im Alter von 8 - 12 Jahren. Sofern ein älteres Geschwisterkind an der Maßnahme teilnimmt, darf das jüngere Geschwisterkind bereits im Alter von 7,5 Jahren an der Maßnahme teilnehmen.

 

Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich für das 1.Kind auf 150 €. Fahren 2 oder mehr Kinder einer Familie mit belaufen sich die Kosten insgesamt auf 190 €. In dem Preis inbegriffen sind die Betreuung der Kinder, die Eintrittsgelder, die Kosten für Bustransfer sowie eine Unfall- und Haftpflichtversicherung. Eine Verpflegung der Kinder ist durch die Eltern zu gewährleisten.

 

Wir weisen darauf hin, dass es sich bei der Anmeldung lediglich um eine Voranmeldung handelt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Einen sicheren Platz haben nur diejenigen, die bis Ende März eine schriftliche Bestätigung der Kreisverwaltung vorliegen haben und den dort beigefügten Anmeldebogen innerhalb der genannten Frist an die Kreisjugendpflege zurücksenden. Erfolgt keine schriftliche Bestätigung werden die Kinder zunächst auf einer Warteliste in der Reihenfolge der Anmeldung geführt. Schriftliche Absagen werden nicht versendet.

 

Ferienfreizeiten 2017 der Kreisjugendpflege Trier-Saarburg in Kooperation mit der Erlebniswerkstatt Saar e.V.

Auch im Jahr 2017 bietet die Kreisjugendpflege in Kooperation mit der Erlebniswerkstatt Saar e.V. verschiedene Ferienfreizeiten im Landkreis Trier-Saarburg an. Die Anmeldung kann über die Homepage der Erlebniswerkstatt Saar www.erlebniswerkstatt-saar.de erfolgen. Nähere Informationen finden Sie außerdem hier: Übersicht Ferienfreizeiten 2017

 

Ferienfreizeitbroschüre 2017 ist online

Wie jedes Jahr hat die Kreisjugendpflege Trier-Saarburg auch für 2017 die Ferienfreizeitbroschüre erstellt. In dieser Broschüre sind alle uns bekannten Ferienfreizeiten enthalten, die im kommenden Jahr angeboten werden. Nähere Informationen zu den einzelnen Maßnahmen können Sie direkt bei den jeweiligen Institutionen erfragen. Die Kontaktdaten sind in der Broschüre erhalten. Die Broschüre liegt derzeit nur digital vor, die Druckversion kann ab Mitte Januar bei der Kreisjugendpflege unter der 0651/715-131 angefordert werden.

 

Beratungsangebot des Jugendmigrationsdienst der Caritas im Kinder- und Jugendbüro Schweich

Ab dem 18.01.2017 startet der Jugendmigrationsdienst der Caritas im Kinder- und Jugendbüro Schweich mit einem regelmäßigen Beratungsangebot.

Alle wichtigen Infos gibt es im anhängenden Flyer auf Deutsch und in Englisch.

 

Save the Date, Mitgliederversammlung des Kreisjugendringes Trier-Saarburg

Am 15.02.2017 wird die nächste Mitgliederversammlung des im Mai gegründeten Kreisjugendringes Trier-Saarburg stattfinden. Bitte notiert/notieren Sie diesen Termin schon jetzt!

Eine Einladung mit Tagesordnung erfolgt Anfang nächsten Jahres.

 

Außerdem freuen wir uns über jedes neue Mitglied. Nähere Informationen hierzu sind bei der Geschäftsstelle sowie den Vorstandsmitgliedern erhältlich.